Forschungsmodul „ArchitekTouren“

 
Viadukt Moresnet Urheberrecht: © ArchitekTouren|Mirfendereski

Forschungsmodul: 3 Credits

Das ETS-Projekt „ArchitekTouren“, das gemeinsam vom Institut für Massivbau und der Juniorprofessur Werkzeugkulturen entwickelt und durchgeführt wurde, beschäftigte sich mit der Verschiedenheit von Fachsprachen und Sichtweisen zwischen Architektur und Bauingenieurswesen und der Trainierbarkeit von intuitivem Tragwerksverständnis in beiden Disziplinen. Als Medium einer neuen „tranversalen Sprache“ zwischen beiden Bereichen wurden dabei gefilmte Tragwerke aus der Aachener Umgebung gewählt, die - in einer Datenbank über Lehrpfade kategorisiert - zukünftig für Studierende beider beteiligten Fakultäten abrufbar sein werden.

Das Medium Film erlaubt dabei, die beiden verschiedenen Sichtweisen von Architekten und Bauingenieuren auf Tragwerke abzubilden und zu verzahnen. Die räumliche Wirkung und funktionale Nutzbarkeit eines Tragwerks wird dabei ebenso gezeigt wie sein Kräfteverlauf und das Zusammenwirken von Elementen und Fügungspunkten.

Innerhalb des Forschungsmoduls sollen die Studierenden in Zweiergruppen die bestehende Datenbank um weitere gefilmte Tragwerke erweitern. Betreut werden sie dabei von beiden beteiligten Lehreinheiten bzw. Fakultäten. Die Tragwerke bzw. Bauten können selbst gewählt werden – wobei sie in der Umgebung von Aachen liegen sollten – oder können aus einer Liste von Vorschlägen ausgewählt werden.

Abzugeben ist ein gefilmtes Exposé (ca. fünfminütig), ein Erläuterungstext mit Verweisen auf die bestehenden Kategorien der Datenbank und der Lehrpfade und Projektfotografien.

Zeit und Ort:

Erster Termin am Donnerstag, 10.11.2016, 10 Uhr: Vorstellung des Themas und der bereits gefilmten Objekte
Zweiter Termin am Donnerstag, 15.12. 2016, 10 Uhr: Zwischenkolloquium zur Auswahl der Projekte und Konzeption der Storyboards für die Filme.

Am 02.02.2017 findet bei den werkzeugkulturen um 15:00 Uhr ein Betreuungstermin mit Dipl.-Ing. Jan van der Woerd (IMB, Fakultät 3) zu den Abbildung der Tragsysteme und Lastenflüsse der ausgewählten Objekte statt.


Abgabe am 02.03.2017, 10 Uhr, bei den Werkzeugkulturen
Zwei Zwischenbetreuungen über myReiff buchbar.